Über mögliche Politiken von Vielstimmigkeit: Ein Abend in Diskurs + Praxis, kuratiert von Kristina Pia Hofer

Unter welchen Bedingungen kann sich das emanzipatorische Potential eines radikalen Hörens entfalten, wenn viele Stimmen hörbar werden (sollen)? Welche Rolle spielt dabei Lautstärke – wer setzt sich durch, wer stört, wer übertönt wen und warum, und was passiert, wenn sich einzelne Stimmen gegenseitig verstärken und verweben?

mit Beiträgen von: Ricarda Denzer, Denise Palmieri, Veza Maria Fernandez Wenger, Kristina Pia Hofer

Termin 04.10.2019 18:00 Einlass:17:00 Ende:23:00 Eintritt:7 €  / erm.: 5 € Tickets:Tickets reservieren!