NACKT – PODIUMSDISKUSSION –
zum Diskurs über bessere Arbeitsbedingungen für Kulturarbeiter’innen

Programm Podiumsdiskussion:

10:00 Uhr / künstlerischer Input von Mieze Medusa
10:15 Uhr  / Einleitung von Verena Humer (KUPF OÖ) und Sepp Wall-Strasser (VÖGB)
10:30 Uhr / DISKUSSION mit
* Dominika Meindl, GAV
* Patrice Fuchs, vidaflex
* Birgit Waldhör AK und Tanja Ilkic (BMF), Autorinnen der Studie „Selbstständig – Unselbstständig – Erwerbslos“
* Inga Hehn, Bildende Künstlerin
Moderation: Veronika Bohrn Mena
11:45 Uhr / offene Fragen aus dem Publikum

„Die soziale Lage der Kunstschaffenden ist häufig durch Phänomene wie prekäre und diskontinuierliche Arbeitsverhältnisse, unsichere Einkommensperspektiven und mangelnde soziale Absicherung geprägt.“ Zu diesem Ergebnis kommt die vom Bundeskanzleramt BKA in Auftrag gegebene und aktualisierte Studie zur Sozialen Lage der Kunstschaffenden und Kunst- und Kulturvermittler/innen in Österreich schon 2008 und veranschaulicht deutlich, wie es um die Lebens- und Arbeitssituation von Kunst- und Kulturschaffenden bestellt ist. Zehn Jahre später schließt die Studie aus 2018 mit dem Fazit: „Die Ergebnisse zeigen, dass sich (…) im Vergleich zu 2008 relativ wenige Veränderungen erkennen lassen.“
Dieser Stillstand ist Anlass unserer Podiumsdiskussion!

Wie können und sollen wir darauf reagieren, um hier endlich notwendige Verbesserungen zu erreichen? Im Rahmen dieser Podiumsdiskussion wollen wir im konstruktiven Austausch mit relevanten Jurist*innen, Gewerkschafter*innen und Künstler*innen konkrete Maßnahmen diskutieren.

Wie kann und soll der Künstlersozialversicherungsfonds (KSVF) reformiert werden? Wie kann die Arbeitslosenversicherung systemisch für eine durchgehende soziale Absicherung sorgen? Wie sieht es mit dem Rechtsanspruch auf Leistungen und Beratungen aus?

Das sind nur einige der Fragen, die auch der Kulturrat Österreich aufwirft und aus denen er bereits konkrete Schritte für die neue Bundesregierung ableitet. In Oberösterreich gibt es nun erstmals eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Vertreter*innen der freien Szene, Gewerkschaften und Betriebsrät*innen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, hier aktiv für Verbesserungen und Maßnahmen einzutreten.
Ein erster Schritt ist diese Podiumsdiskussion, zu der wir herzlich einladen!

PROGRAMM:
Einleitung: Mieze Medusa
Begrüßung: Verena Humer und Sepp Wall-Strasser
Diskussionsteilnehmer*innen:
* Dominika Meindl, GAV Oberösterreich
* Oliver Stauber, vidaflex
* Birgit Waldhör, AK
* Tanja Ilkic, BMF
* Inga Hehn, Bildende Künstlerin

Publikumsdiskussion!

ORT: BlackBox Musiktheater Linz
Uhrzeit: 10 – 13 Uhr
EINTRITT FREI! >>> Reservierungen zur Platzübersicht sind erwünscht > ganz einfach unten auf Ticket reservieren gehen

Kooperationspartner*innen: GAV Oberösterreich, Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ, IG Kultur, Kulturrat Österreich, KUPF OÖ, Landestheater Linz, vidaflex, VÖGB, Younion Oberösterreich

 

 

Termin 12.11.2019 10:00 Ende:13:00 Tickets:Tickets reservieren!