foto: werner puntigam

Nobuntu ist die vorerst einzige Frauen-Vokalgruppe Simbabwes. Bislang wurde dieser a-capella Gesangstil ausschließlich von Männern repräsentiert. Mit eigenen Kompositionen und Texten setzen Heather Dube, Joyline Sibanda, Duduzile Sibanda, Zanele Mahnenga und Thandeka Moyo setzen die fünf Frauen einen wichtigen Impuls für Veränderungen herkömmlicher Rollenmuster innerhalb ihres Landes und darüber hinaus. So sind die meisten ihrer Lieder auch Ausdruck von und Aufruf für Solidarität, Gemeinschaft, Lebensmut und Bescheidenheit. Und auch ihr Name steht für all diese Werte. Denn in dem Wort ‚Nobuntu‘ steckt der Zulu-Begriff ‚Ubuntu‘, den man etwa mit ‚Mutter der Menschlichkeit‘ übersetzen kann.

Davor laden wir zu einem kurzen Gespräch mit den Sängerinnen, Peter Kuthan (ARGE Zimbabwe) und Filmemacherin und Kulturanthropologin Sandra Krampelhuber..

Termin 17.03.2017 20:00 Ende:23:00 Eintritt:14 €  / erm.: 10 € Tickets:Tickets reservieren!Ort:Central Linz, Landstraße, Linz, Österreich