Zum zweiten Mal dürfen wir den Abend der UNHCR Veranstaltung „Langer Tag der Flucht“ gestalten –

ab ca 18.15 performt die Grazer Poetry Slammerin Asiyeh Panahi: geboren 1998 im Iran, verbrachte sie ihre Kindheit im Torbate Jam Flüchtlingslager und lernte das Alphabet in einer afghanischen Schule. Sie lebt seit 2014 mit ihrer Familie in Graz, besucht das Abendgymnasium und tritt als Poetry-Slammerin mit deutschen Texten auf, in denen sie von Flucht, Vertreibung, Heimatlosigkeit und Fremdheit aus der Perspektive einer jungen Frau erzählt.

danach gegen 19.00 zeigen wir NOWHERE, ein Dokumentarfilm der Linzer Filmemacherin Natalie Halla, in dem sie die Geschichte ihres Adoptivbruders, der einst aus Vietnam flüchtete mit der aktuellen Situation von Bootsflüchtlingen auf der griechischen Insel Lesbos verknüpft. 40 Jahre nach seiner eigenen Flucht gibt der Mediziner ankommenden Flüchtlingen erste Hilfe und versorgt sie medizinisch.

Kurz nach 20.00 laden wir zum Gespräch

Kooperation zwischen gfk, Arcobaleno, UNHCR, crosstalk, SOS Menschenrechte

Termin 27.09.2019 18:00 Eintritt: frei Tickets:Tickets reservieren!