Foto (c) Laura Dressel

Können Steine sprechen? Diese Frage gestellt von Laura Dressel bezieht sich auf jene Steine, aus denen die Linzer Bauten bestehen, um die sich der Hörspaziergang dreht: die Linzer Nibelungenbrücke und die so genannten Brückenkopfgebäude. Die Brücke erhielt ihren Namen im Zuge ihres Neubaus im Jahre 1938, daran geknüpft ist die Entstehung der Brückenkopfgebäude. Für all diese Bauten wurde auf vielen Ebenen Zwangsarbeit eingesetzt, weder auf der Brücke noch an den Gebäuden allerdings sind Informationen darüber sichtbar. Der Hörspaziergang soll diese Informationen in den Linzer Stadtraum bringen.

Treffpunkt: Linkes Brückenkopfgebäude, Kunstuniversität, Eingang

Termin 10.11.2019 14:00 Einlass:14:00 Eintritt: frei Tickets:Tickets reservieren!